Am vergangenen Wochenende bekamen unsere Flugzeuge ihre technische Abnahme.

 

Tausende Kilometer Streckenflüge hat das Hochleistungsflugzeug Duo Discus XL im vergangenen Jahr absolviert. Das älteste Schulungsflugzeug ASK 13 hat sogar schon knapp 25 000 Landungen auf dem Buckel.

Angesichts dieser Zahlen verwundert es nicht weiter, dass auch Segelflugzeuge jährlich technisch auf Herz und Nieren geprüft werden müssen.  Die Kontrolle ist so ähnlich wie beim Auto TÜV

Mit Taschenlampe und Spiegel inspizierte der Prüfer Jochen Gaida vom Landesverband Niedersachsen jedes einzelne Flugzeug. Es wurden dabei keine erwähnenswerte Mängel festgestellt.

 

 

Wie beim Flugbetrieb mussten auch bei der technischen Abnahme-Prüfung viele Vereinsmitglieder mit anpacken. Angesichts der 600 Kilogramm, die alleine der Motorsegler bei der Prüfung auf die Waage brachte, ist Teamwork unumgänglich.

 

Für das leibliche Wohl hat denn unser Geert gesorgt. Lecker Gulasch …:)