Am vergangenen Wochenende hatten wir die Hallentore für den ersten Schnupperkurs 2018 geöffnet.

 

Los ging es am Samstagmorgen bei durchwachsenem Wetter. Die ersten Flüge der Schnupperkursteilnehmer dienten zur Eingewöhnung. Die Schnuppis waren nicht lange, aber dafür oft in der Luft. Vom Flugschülersitz aus flogen Sie zusammen mit dem Fluglehrer die ersten Flugübungen. Angefangen mit Geradeaus- und Kurvenflug ging es weiter an die ersten Start- und Landeversuche.

Am zweiten Tag versprach der Wetterbericht schon längere Thermikflüge. Natürlich ließ es sich keiner der Segelflugneulinge nehmen, die Extraportion Frischluft aus 1000 Höhenmetern zu genießen.

Nach dem letzten kleinen Theorieunterricht am Montagmorgen ging es wieder hinaus an den Start. Die Teilnehmer nutzten die starken Aufwinde, um längere Flugzeiten zu erfliegen und um auch weitere Flugübungen, wie das Trudeln und Abrutschen, durchzuführen