Letzte Woche hat Leon die „B-Prüfung“ geflogen und die Umschulung auf die Schleicher Ka 6 absolviert. Nach dem ersten Ausbildungsabschnitt auf dem Schulungsdoppelsitzer ASK 13 und der Umschulung auf die Schleicher K 8 ist die Umschulung auf die Ka 6 in der Regel die letze Umschulung vor dem Lizenzerwerb.

Zuvor stand aber noch die „B-Prüfung“ an, da das Bestehen der selbigen Voraussetzung für die Umschulung ist. Diese Prüfung steht am Ende des zweiten Ausbildungsabschnitts welcher die Vertiefung der fliegerischen Kenntnisse und Fähigkeiten zum Ziel hat. Es handelt sich dabei um eine vereinsinterne Prüfung, die von dem zuständigen Fluglehrer abgenommen und im Ausbildungsnachweis dokumentiert wird. Das Prüfungsprogramm sieht das „saubere“ Fliegen von drei Platzrunden mit Vollkreisen links und rechts sowie Kurvenwechsel vor. Dabei ist die Rollbewegung des Flugzeugs um die Längsachse, welche für die Einleitung des Kurvenfluges notwendig ist, optimal auszuführen. Den Abschluss bildet die Ziellandung des Segelflugzeugs in einem Landefeld von 50 x 200 m.

Im Anschluss absolvierte Leon drei saubere Landungen mit der Schleicher Ka 6 und ist an diesem Tag in seiner fliegerischen Ausbildung ein ganzes Stück weitergekommen.

Leon feiert die bestandene Prüfung mit den Fluglehrern Michael (links) und Benno (rechts).